Erste-Hilfe-Lehrgang

Am letzten Wochenende im Februar fand ein Erste-Hilfe-Lehrgang der Jugendfeuerwehr-Wiesbaden, durchgeführt durch die Berufsfeuerwehr Wiesbaden statt. Ein solcher Lehrgang wird von den Jugendlichen benötigt, um die Jugendflamme der Stufe III absolvieren zu können, sowie von Betreuern und Jugendleitern, um die Jugendleitercard erhalten zu können. Und weil wir bei der Feuerwehr sind, veranstalten wir nicht nur Sofortmaßnahmen am Unfallort in 7,5 Stunden, sondern gleich die gesamte Erste-Hilfe in 16 Stunden.

Von unserer Wehr wurden zwei Jugendliche und ein Betreuer entsandt, um jeweils einen Samstag und einen Sonntag lang auf einer Feuerwache die Schulbank zu drücken. Vielen Dank an die Ausbilder der Berufsfeuerwehr, welche den Lehrgang teilweise in ihrer Freizeit für die Jugendfeuerwehr durchgeführt haben!

Spieleabend

Heute Abend stand für die Jugendfeuerwehr keine Übung und auch kein feuerwehrtechnischer Unterricht auf dem Dienstplan, sondern “Spieleabend”. Obwohl immer alle Möglichkeiten offen stehen, diesen Abend mit Leben zu füllen, haben die Jugendlichen sich wieder einmal dazu entschieden, das Großgruppenspiel “Die Werwölfe von Düsterwald” zu spielen. Da die Gruppe hervorragend zusammenhält, gab es zwar wie gewünscht die heftigsten Diskussionen und Entscheidungen, jedoch gab es für niemanden einen Grund zum streiten. Soll ja schließlich auch Spaß machen!

Tannenbaumsammlung

Am Samstag, den 12. Januar 2019 sammelte die Jugendfeuerwehr Wiesbaden-Delkenheim wieder mit tatkräftiger Unterstützung der Einsatzabteilung die ausgedienten Tannenbäume der Delkenheimer Bürger ein. Nachdem im vergangenen Jahr der Termin genau auf den 6. Januar fiel und die Menge der Bäume merklich weniger war, konnte in diesem Jahr der Termin wieder wie gewohnt auf den 1. Samstag nach den Heiligen drei Königen gelegt werden. Dies wirkte sich auch positiv auf die Menge der Bäume und die zahlreichen Spenden an die Jugendfeuerwehr aus, für dir wir uns an dieser Stelle nochmals recht herzlich bedanken. Weiterer Dank gilt hierbei den Firmen Metzgerei Brauer und Bäckerei Preis für die Spenden der Verpflegung und Markus Bücher für das Bereitstellen von Traktoren und Rollen. Nach dem Start um 9 Uhr konnten wir mit zwei Teams binnen 3 Stunden das gesamte Ort abarbeiten und trafen uns dann kurz nach 12 zum gemeinsamen Essen von Fleischwurst und Brötchen im Feuerwehrgerätehaus.

Zeltlager 2018 Tag 7

Heute fuhren alle teilnehmenden Jugendfeuerwehren gemeinsam nach München ins Deutsche Museum. Hier konnten sich die Jugendlichen wehrübergreifend in Kleingruppen frei bewegen und alles anschauen. Zurück im Zeltlager gab es Abendessen und den Ausklang des letzten Abends.

Zeltlager 2018 Tag 6

Heute setzte strömender Regen ein, der sich den ganzen Tag bis spät abends hielt und die Wiese des Zeltplatzes in ein Sumpfgebiet verwandelte. Unser Tagesausflug führte allerdings abermals zusammen mit der Jugendfeuerwehr Frauenstein nach Hirschegg ins Kleinwalsertal in Österreich. Dort regnete es glücklicherweise nicht! Uns erwartete ein “Bergabenteuer”, bei dem man ausgestattet mit einem Klettergurt an einer Felswand klassisches Klettern und Abseilen ausprobieren konnte. Danach ging es zu einem Stahlseil, dass über einen Canyon gespannt war, an dem man dann entlang rutschte. Zum krönenden Abschluss wurde man 40m von einer Brücke abgeseilt. Auf dem Rückweg gabs für jeden noch ein Eis.

Zeltlager 2018 Tag 5

Nach all der Anstrengung stand heute mal “Wellness” auf dem Plan. Es ging nach Sonthofen ins Wonnemar. Kurz nach 16 Uhr waren wir zurück, damit jeder der wollte sich das Drama beim Fußball anschauen konnte. Danach allerdings gab es noch zwei Stunden lang eone Lager Ralley mit 7 Stationen. Welche der 9 Gruppen gewonnen hat, wird morgen verkündet.

Zeltlager 2018 Tag 4

Heute hielt sich gutes Wetter bei bis zu 20 °C. Wir fuhren in zwei Gruppen, aber gemischt mit den JF Frauenstein und Nordenstadt ins Kleinwalsertal nach Österreich. Dort wurden wir umfangreich mit Neopren und Kletterausrüstung ausgestattet und dann ging es in einem Canyon zum Abstieg. Durch eiskaltes Wasser galt es zu springen, zu schwimmen und sich abzuseilen.