Sturm “Eberhard” lässt grüßen

Nachdem es schon einige Tage lang ordentlich Wind gab, kam es dann am Sonntag, 10. März ab 15 Uhr zu einem ordentlichen Sturm. In der ganzen Stadt kam es zu sturmtypischen Einsätzen (siehe Feuerwehr Wiesbaden). Auch wir wurden dann ab 16:30 Uhr alarmiert. Ein Flachdach hatte sich gehoben und zusammengefaltet und drohe weiter weg zu fliegen. Dieses wurde wieder zurück geklappt und provisorisch gesichert. Eine weitere Einsatzstelle wurde zeitgleich durch eine Einheit aus Nordenstadt bedient. Außerdem wurden wir noch an eine dritte Einsatzstelle geschickt. Hier mussten wir aber nicht tätig werden. Ansonsten blieb Delkenheim zumindest feuerwehrtechnisch verschont. Da alle Freiwillige Feuerwehren im Stadtgebiet alarmiert waren, blieben wir im eigenen Ort weiter in Bereitschaft, bis der Sturm ab 20 Uhr abflaute.

Brennender PKW auf der A66

Am Dienstag, den 5. März wurden wir kurz nach 13 Uhr zu einem vermeintlich brennenden PKW auf die A66 gerufen. Wie sich jedoch herausstellte, hatte der PKW lediglich eine Panne am Kühlsystem, so dass kurzzeitig mächtig viel Wasserdampf ausgetreten ist. Das verwechselte wohl ein vorbeifahrender Autofahrer mit einem echten Brand, woraufhin er die Feuerwehr rief. Da wir hier nicht tätig werden mussten, konnte wir auch schnell wieder einrücken.

Verkehrsunfall auf der A66

Heute wurden wir gegen 9 Uhr alarmiert zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf der A66. Die Unfallstelle fand sich unter der Brücke bei der Autobahnauffahrt Nordenstadt in Richtung Wiesbaden auf der linken Spur. Wir trafen zeitgleich mit den Kameraden aus Nordenstadt und der Berufsfeuerwehr ein und sicherten die Unfallstelle umfassend ab. Wie sich herausstellte, war die Person im Unfallfahrzeug nicht eingeklemmt und so konnte die Person dem Rettungsdienst übergeben, die Unfallstelle zügig greäumt und der Autobahnpolizei überlassen werden.

Angebranntes Kochgut in der Nacht

Sich nachts noch schnell ein Essen warm machen, dann aber vor dem Fernseher einschlafen – möglicherweise noch nach Konsum alkoholischer Getränke… Das geht nicht gut. Aber gut geht ein Rauchwarnmelder, der das anbrennende Essen bemerkt, und welcher von den Bewohnern der anderen Wohnungen bemerkt wird.

Heute Nacht wurden wir kurz vor 1 Uhr zu dieser Situation gerufen. Da schnell reagiert wurde, konnte das Essen von uns vom Herd geholt, dieser abgestellt und die Wohnung belüftet werden.

Verkehrsunfall auf der A3

Zu einem Verkehrsunfall zwischen 3 LKW wurden wir heute kurz nach 13 Uhr auf die A3 in Richtung Raststätte Medenbach gerufen. Während der Anfahrt wurde allerdings zurück gemeldet, dass es sich nur um Blechschaden handelt. Somit gab es für die Feuerwehr nichts weiter zu tun und wir konnten direkt am Wiesbadener Kreuz wieder abdrehen und nach Hause fahren.

Wie das Ganze aussah, kann man in einem Artikel bei Wiesbadenaktuell.de sehen.

Verkehrsunfall auf der B455

Am Samstag Abend kurz vor 18 Uhr wurden wir zu einem vermeintlichen Verkehrsunfall auf die A66 in Richtung Erbenheim gerufen. Wie sich durch die Erkundung bei der Anfahrt herausstellte, gab es aber keinen Unfal auf der A66, wohl aber auf der B455 zwischen der A66 und Erbenheim Nord. Hier waren zwei Fahrzeuge und Personen beteiligt. Wir sicherten die Einsatzstelle ab, unterstützten den Rettungsdienst bei der Versorung einer verletzten Person und konnten nach gut 30 Minuten die Einsatzstelle an die Polizei übergeben.

Wachbesetzung

Zu einem größeren Einsatzgeschehen kam es am Donnerstag Mittag bei einem Kellerbrand in der Innenstadt. Da dort von allen Wachen der Berufsfeuerwehr Kräfte tätig wurden, rief man neben anderen uns zusammen mit der Feuerwehr aus Nordenstadt zur Besetzung der Feuerwache 2 in Kastel. Im Falle weiterer anfallender Einsätze im Wachbereich II hätten wir diese dann bearbeiten müssen, wobei wir zusammen mit den Nordenstadter Kräften eine Fahrzeugbesatzung gebildet hätten.

Es blieb aber ruhig in den nächsten 3 Stunden. Lediglich ein Nachschubfahrzeug wurde durch unsere Kräfte zur eigentlichen Einsatzstelle entsandt, um das verbrauchte und kontaminierte Material dort aufzunehmen und zurück zur Wache zu bringen. Kurz nach 17 Uhr konnten wir uns auf den Heimweg machen.

Mehr zum eigentlichen Einsatz gibt es in einem Artikel bei Wiesbaden112.

Verkehrsunfall auf der A66

Ab Montag Abend gegen 17:30 wurden wir auf die Autobahn 66 in Richtung Erbenheim gerufen. Hier gab es einen Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem LKW, bei dem der Kraftstofftank des LKW aufgerissen wurde. Wir kümmerten uns kurz um die Absicherung der Einsatzstelle. Da der Unfall aber nur die Überleitung zur B455 blockierte, konnte die Berufsfeuerwehr auch mit eigenen Kräften die Straße vom Kraftstoff befreien und wir einrücken.

Einen Artikel dazu gibt es z.B. bei Wiesbadenaktuell.de