Zeltlager 2016 – Tag 6

Heute ging der Tag sonnig los. Das Programm wurde aus verschiedenen Gründen gegenüber der ursprünglichen Planung verändert. Am Vormittag fand in kleinen 4er Teams und nach Wehren getrennt die Lagerolympiade statt. An 6 verschiedenen Stationen mussten Aufgaben erledigt und Punkte gesammelt werden.

Gegen 13 Uhr fuhren wir dann mit den Wehren Auringen und Erbenheim nach Berchtesgaden in die Watzmanntherme und erreichten den Zeltplatz um 20:30 wieder zum Abendessen.

Von der großen Zeckengefahr blieben die Jugendlichen verschont. Allerdings hat es Betreuer Lukas jetzt geschafft, si h eine unter der Unterhose einzufangen!

Zeltlager 2016 – Tag 5

Am Morgen des Donnerstags setzte kurz nach dem Frühstück leichter Regen ein, der aber absehbar nach zwei Stunden gegen Sonnenschein wechselte. Da unser geplantes Programm erst gegen 15 Uhr beginnen sollte, blieben wir auf dem Platz und spielten Ballspiele mit den anderen Wehren, die ebenfalls erst später ihre Programme starteten.

Somit war auch Zeit, eine Runde verspäteten Geburtstagskuchen für Sina zu zaubern, der dann diesmal sogar mir frischer Schlagsahne begeistert verspeist wurde.

Nachmittags fuhren wir dann nach Österreich zu einer Kartbahn. Dort teilten wir uns in zwei Gruppen auf. Jede Gruppe fuhr nach kurzer Einweisung 12 Minuten Qualifying. Danach sortierten wir die Gruppen neu: Die 7 Langsamsten fuhren zuerst ein 30-Runden-Rennen gegeneinander, dann auch die 7 Schnellsten.

Lässt man die Betreuer aus der Wertung, waren Sina, Annika und Robert die 3 Schnellsten an diesem Tag und kamen aufs Treppchen.

Zeltlager 2016 – Tag 4

Heute war sehr frühes Aufstehen angesagt, da wir um 9 Uhr für die Führung im Salzbergwerk in Berchtesgaden erwartet wurden.

Da heute Mittwoch ist und Mittwochs traditionell die Gemeinschaftsveranstaltung des Stadtjugendfeuerwehrverbandes stattfindet, fuhren hier alle Jugendfeuerwehren mit.

Im Anschluss an das Bergwerk fuhren alle Wehren noch an den Königssee und aßen ein Eis.

Da wir ursprünglich früh los gefahren sind, war der Tag noch jung. Weil aber auch 30° im Schatten herrschten, fuhren wir zurück zum Zeltplatz und genossen den Badesee.

Zeltlager 2016 – Tag 3

Heute stand Rafting auf dem Plan, zusammen mit der JF Frauenstein. Da das aber erst gegen Mittag startete, blieb die erste Hälfte des Tages Zeit, sich auf dem Platz zu vergnügen.

So war neben Ball spielen und Baden gehen plötzlich auch eine Wasserbombenschlacht gegen Frauenstein ausgebrochen.

Mittags ging es dann nach Berchtesgaden zum Rafting. Erst wurden alle mit Neoprenanzügen ausgestattet, dann der Transfer zur Einstiegsstelle. Dort sortierte man sich in drei etwa gleich starke Gruppen und bekam dann noch eine Fahreinweisung.

Nun ging es aber ins Wasser. Niemand blieb trocken. Unterwegs einige Stromschnellen, eine Brücke, von der gesprungen werden konnte und einige Wasserschlachten zwischen den Booten.

Nach der Tour waren die meißten müde und es ging zurück zum Platz, um den Tag ausklingen zu lassen.

Zeltlager 2016 – Tag 2

Am Morgen des 2. Tages waren die Wolken vom Himmel verzogen und die Sonne stieg auf. Es deutete sich endlich ein schöner und warmer Tag an. Also unternahmen wir nach dem Frühstück erst mal eine umfassende Reinigung des Zelteingangs und des Vorzeltes. Die hatten durch den vielen Regen stark gelitten. 

Unsere Tour des Tages startete zusammen mit der JF Erbenheim in Richtung Sommerrodelbahn, jedoch mit einem kleinen Zwischenstop für einen organisatorischen Einkauf in einem Baumarkt.

Die Sommerrodelbahn ist 2200m lang und startet auf 1800m Höhe. Hier hin fährt man mit einem Sessellift und hat eine Spitzenaussicht von der Bergstation.

Nach der Rodelfahrt fuhren wir nach Obersalzberg und besichtigten die dortige Dokumentation zum früheren „Führersperrgebiet“. Hier kann man unter Anderem auch einen Teil der ehemaligen Bunkeranlagen sehen.

Danach ging es zurück nach Laufen Stadtmitte, wo wir die Eisdiele testeten. Spitze! Nach einem weiteren kurzem Stop an einem Supermarkt ging es zurück zum Zeltplatz, wo es noch Zeit zum Schwimmen im See und anderen Aktivitäten gab.

Die Betreuer bastelten derweil ein wenig…

Zeltlager 2016 – Tag 1

Die Nacht hat es geregnet. Heute ist das Wetter auch nicht gerade schön. Dennoch fuhren wir nach Prien an den Chiemsee.

Hier fuhren wir mit dem Schiff auf die Herreninsel um das Schloss Herren-Chiemsee des Königs Ludwig II von Bayern zu besichtigen. Die 15 fertigen Räume erzeugten großes Erstaunen bei den Jugendlichen, ebenso die geplanten Ausmaße des Baus und wie viel davon fertig wurde.

Anschließend fuhren wir zurück zum Zeltplatz, wo es eine Runde Kuchen für alle gab. Leider regenete es am Nachmittag noch viel, so dass wir uns in den Zelten verkrochen und dort kleinere Spiele spielten.

Zeltlager 2016 – Tag der Anreise

Heute ging unser Jugendfeuerwehr Zeltlager 2016 los. Treffen um 5:45, ca 600km Strecke und über 7 Stunden Fahrt. Das Ziel: Der Abtsdorfer See bei Laufen im Berchtesgadener Land in Bayern!

Dort eingetroffen wurde erst mal alles erkundet und dann der Aufbau der Zelte nach Vorarbeit eines Vorauskommandos vervollständigt. Nun konnte sich jeder noch nach Wunsch beschäftigen, bis es um 19 Ihr Abendessen gab: Hot Dogs.

Die Nacht wird kalt werden. Mal sehen, wie es uns morgen geht…

Jugendfeuerwehrzeltlager Tag 7

Der Tag der Abreise. Nach dem Frühstück ging es ans Packen, Putzen, Zelte abbauen und die Fahrzeuge beladen.

Kurz nach 12 Uhr konnten wir dann mit allen 9 Fahrzeugen losfahren, doch vor der Abfahrt noch ein Gruppenfoto von allen:

Zeltlager 2015