Erfolgreiche Tannenbaumsammlung

Am Samstag, den 7. Januar fand wieder eine Tannenbaumsammlung der Delkenheimer Jugendfeuerwehr statt. Seit mehr als 30 Jahren – ziemlich nach Gründung der Delkenheimer Jugendfeuerwehr 1983 – sammelt man nun schon am erstem Samstag nach den Heiligen drei Königen die Tannenbäume ein. Während diese in den ersten Jahren noch verbrannt wurden, wie heute noch oft in Ortschaften außerhalb von Wiesbaden, so besteht seit Jahren schon eine stadtweite Kooperation der Jugendfeuerwehren mit den Entsorgungsbetrieben der Landeshauptstadt Wiesbaden. Die Jugendfeuerwehren sammeln die Bäume und verbringen sie an einen zentralen Punkt, wo Fahrzeuge oder Container der Entsorgungsbetriebe sie entgegen nehmen und dann dem Schredder und der Kompostverwertung auf der Deponie in Wiesbaden zufügen. Dabei kostet es den Bürger bei Nutzung dieses Services deutlich weniger, als wenn sich die Entsorgungsbetriebe allein um diese Aufgabe kümmern müsste. Somit freuen sich die Jugendfeuerwehren über gern gesehene Spenden, während die Abfallgebühren für den zusätzlichen Aufwand nicht noch höher sein müssen.

Nach absolvierter Arbeit, traf man sich natürlich traditionell im Feuerwehrgerätehaus und verspeiste Fleischwurst und Brötchen. Dabei wird die Jugendfeuerwehr Delkenheim durch Markus Bücher und Kevin Mulke mit Traktoren und Rollen unterstützt, sowie durch die Metzgerei Brauer durch die Spende der Fleischwurst und die Bäckerei Preis durch die Spende der Brötchen. Wir sagen vielen Dank!

Jugendfeuerwehr spielt Lasertag

An Weihnachten werden ja bekanntlich Wünsche erfüllt. Und seit einigen Jahren steht der Wunsch der Jugendfeuerwehr im Raum, doch mal dem neuen Trend zu folgen und als Gruppe eine Runde „Lasertag“ zu spielen, das moderne „Räuber und Gendarm“-Spiel.

In diesem Jahr konnten wir zur „Weihnachtsfeier“ dem Wunsch nach kommen und fanden eine Lasertag Arena, die wir exklusiv buchen konnten und keine Altersvoraussetzungen hat. Mit 15 Personen spielten wir in drei Teams à 5 Personen neun Runden gegeneinander, um das Spiel besser kennen zu lernen, Taktiken zu entwicklen, das Teamverhalten zu stärken und Punkte zu sammeln.

Da sich das als unerwartet anstrengend entpuppte, stärkten wir uns bei einem Plausch anschlißend noch im Gerätehaus mit einer Groß-Bestellung Partypizza.

Plätzchen backen

Weil Weihnachten praktisch schon vor der Türe steht, sorgten wir auf Wunsch der Jugendlichen auch wieder dafür, dass gesammelt Plätzchen gebacken werden können. In kleinen Tischgruppen wurden Teige gerührt, Plätzchen geformt und Gebackenes verziert. Das abschließende Säubern des Unterrichtsraumes gehört natürlich auch mit dazu.

Zu Besuch beim Spielkreis

wp-1480968735672.jpgDer Spielkreis der evangelischen Kirchengemeinde Delkenheim wollte unser Feuerwehrauto genauer untersuchen und so nahm sich Brandschutzerzieher und Jugendfeuerwehrwart Dennis Grebert die Zeit, das Löschfahrzeug zum Spielplatz am Hainweg zu fahren, damit die Kinder vom Spielkreis mit ihren Eltern das Feuerwehrfahrzeug besichtigen und erklärt bekommen zu können. Wer dabei das Interesse aufgrund des sehr geringen Alters verlor, konnte sich schnell auf dem Spielplatz ablenken. Alle anderen konnten eineinhalb Stunden das Fahrzeug von innen und außen anschauen, dem Feuerwehrmann beim Ankleiden behilflich sein und ein Strahlrohr der Größe D benutzen. Da sich die Sonne an dem Tag sehr früh verabschiedete, durfte natürlich auch das Blaulicht nicht fehlen.

Weihnachtsmarkt in Delkenheim

Der Delkenheimer Weihnachtsmarkt, organisiert durch den Vereinsring und die Delkenheimer Vereine, fand am Nachmittag und Abend des Samstag, 3. Dezember auf dem Rathausplatz statt. Da dieser direkt vor unseren Toren liegt, beteiligten wir uns mit unserem bewährten Crêpes Stand, der in diesem Jahr aber vorwiegend durch Mitglieder der Jugendfeuerwehr betrieben wurde. Die Erlöse daraus gehen auch direkt in die Jugendkasse.

Mehrfache Wachbesetzung

Mitten in der Nacht gegen 1:50 Uhr wurden wir zusammen mit der Freiwilligen Feuerwehr Nordenstadt zur Besetzung der Feuerwache 2 der Berufsfeuerwehr Wiesbaden in Mainz-Kastel alarmiert. Grund dafür war ein Brand in einer Dachgeschosswohnung in Biebrich, zu der alle Löschfahrzeuge der Berufsfeuerwehr unterwegs waren. Dort standen wir bereit, falls es noch zu weiteren Einsätzen gekommen wäre. Die Nacht verlief aber ruhig. Gegen 7 Uhr waren wir wieder am Standort.

Allerdings kommt Unverhofft wohl oft, denn am gleichen Tag gegen 11:50 wurden wir abermals zur Besetzung der Feuerwache 2 gerufen. Diesmal waren die Kräfte der Feuerwachen 2 und 3 mit einem Brand bei der Firma SCA Hygienepapier beschäftigt und gleichzeitig kam es an der Raststätte Medenbach zu einem auslaufenden Dieseltank eines LKWs. Hier konnten wir gegen 14 Uhr wieder einrücken.