Falschmeldung

Symbolbild

Am späten Nachmittag des 06.05.2024 wurden wir gemeinsam mit der Berufsfeuerwehr zu einem Kleinbrand im Bereich REWE in Delkenheim alarmiert.

Als erstes eintreffendes Fahrzeug konnte an der gemeldeten Adresse zunächst nichts festgestellt werden, woraufhin der Bereich zu Fuß weiträumig erkundet und Passanten, sowie Anwohner befragt wurden. Zeitgleich versuchte die Feuerwehrleitstelle den Anrufer zu erreichen, jedoch ohne Erfolg. Nach einiger Zeit und Rücksprache mit der Berufsfeuerwehr, welche ebenfalls auf der Suche nach der Einsatzstelle war rückten wir wieder ein.

Vermisste Person in Delkenheim

Am Samstag, den 04.05.2024 wurden wir am frühen Nachmittag gemeinsam mit der Rettungshundestaffel Wiesbaden und dem Einsatzleitdienst der Berufsfeuerwehr zur Unterstützung der Polizei alarmiert. Einige Einsatzkräfte waren gerade in dem Moment bei der Rückkehr mit der Jugendfeuerwehr von der Jugendflamme. Hierbei handelte es sich erneut um eine vermisste Person (wir berichteten vor zwei Wochen), diesmal allerdings im Ortsbereich von Delkenheim.

Die vermisste sei vor bereits seit 72 Stunden mit ihrem Hund verschwunden. Anhaltspunkte deuteten darauf hin, dass dieser sich auch im Bereich der Felder zwischen Delkenheim und Erbenheim aufhalten könnte. Nachdem der gesamte Bereich mit Einsatzkräften und Flächensuchhunden sorgfältig abgesucht wurde, rückten wir 4 Stunden später ohne Fund wieder ein.

Ab frühen Abend des daruffolgenden Sonntags gab die Polizei Entwarnung. Die gesuchte Person, sowie ihr Hund wurden gefunden und beide sind wohlauf.

Vermisste Person

Am Vormittag des 21. April gegen 11:30 Uhr wurden wir gemeinsam mit zahlreichen weiteren Freiwilligen Feuerwehren, der Rettungshundestaffel, dem Führungsdienst der Feuerwache 1, der Logistikgruppe, sowie der IuK-Gruppe zur Unterstützung der Polizei alarmiert. Hierbei handelte es sich um eine großangelegte Suchaktion, da eine Frau seit bereits über 28h im Bereich Idsteiner Straße / Tränkweg vermisst wurde.

Um auszuschließen, dass diese im anliegenden Wald verunglückt ist, wurde dieser in 5 Abschnitte unterteilt und von Suchketten der Feuerwehr gründlich kontrolliert.

Nach 6h Einsatzdauer wurde das Waldstück ohne Feststellung als abgesucht erklärt und der Einsatz wurde wieder an die Polizei übergeben. Alle Kräfte der Feuerwehr konnten wieder einrücken.

Am Morgen des 23.04.2024 meldete die Polizei, dass die Frau tot im Bereich ihres Altenwohnheims aufgefunden wurde.

Verkehrsunfall auf der A3

Am Morgen des 16. April ereignete sich gegen 9:45 Uhr ein Verkehrsunfall mit zwei beteiligen PKW und einem LKW auf der Autobahn A3.

Da unklar war, ob Personen im Fahrzeug eingeklemmt oder eingeschlossen sind, wurden neben der Berufsfeuerwehr auch die freiwilligen Feuerwehren Nordenstadt sowie Delkenheim alarmiert.

Mit dem Eintreffen der ersten Einsatzfahrzeuge von Feuerwehr und Rettungsdienst konnte die Lage aufgeklärt werden. Da keine Personen eingeklemmt waren und die Kräfte vor Ort ausreichten, wurden wir noch auf der Anfahrt abbestellt und kehrten zum Feuerwehrgerätehaus zurück.

Jahreshauptversammlung 2024

Die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Wiesbaden-Delkenheim konnte am 07.04.2024 durch Wehrführer Dennis Grebert mit der Begrüßung der Gäste, Brandoberrat Jan Volk, dem stellvertrenden Stadtbrandinspektor Uwe Waldaestel, dem Ortsvorsteher Dr. Bernd Wittowski, den Vorsitzenden des Vereinsrings Ralf Bücher, sowie die Mittglieder der Einsatzabteilung, der Ehren und Altersabteilung und der Vereinsmitglieder eröffnet werden.

Nach Grußworten der Gäste wurde die Beschlussfähigkeit der Versammlung festgestellt und durch Dennis Grebert der Jahresbericht für das Jahr 2023 verlesen, in welchem über allgemeine Geschehnisse und Einsätze des vergangenen Jahres berichtet wurde. Im Anschluss folgte das Protokoll des stellvertretenden Wehrfühers Peter Heißner, in welchem über Einsatzstatistiken berichtet wurde und das Protokoll des Jugendwarts Robin Unverzagt, welcher über die Jugendarbeit im Jahr 2023 berichtete. Anschließend wurde der Feuerwehrausschuss einstimmig entlastet.

Als nächstes Standen Neuwahlen auf der Agenda. Beginnend mit den Wahlen der Wehrführung dürfen wir nun Dennis Grebert zu einer Weiteren Amtszeit als Wehrführer und Dirk Balzer als neuen stellvertretenden Wehrführer beglückwünschen. Als neuer Feuerwehrausschuss begleiten uns Gerhard Schneider als Vertreter der Ehren- und Altersabteilung gemeinsam mit den beiden Beisitzern Michael Walther und Alexander Reuß.

Dennis Grebert, Dirk Balzer

Auch Ehrungen und Beförderungen gab es dieses Jahr wieder. Hierzu dürfen wir Sven Altz und Patrick Krause zur Ehrenmedaille des Nassauischen Feuerwehrverbandes in Gold für eine 30 Jährige Mitgliedschaft beglückwünschen. Ebenfalls beglückwünschen dürfen wir Marlon Balzer, Niklas Brauer, Gabriel Gießmann, Manuel Ohler, Tobias Reuß und Maximilian Stahn zur Beförderung zum Feuerwehrmann, Marcel Bohl zur Beförderung zum Hauptfeuerwehrmann und Dennis Grebert zur Beförderung zum Hauptbrandmeister.

Bevor die Versammlung der Einsatzabteilung um 11:20 Uhr geschlossen wurde, gab es noch einen Ausblick in das Jahr 2024. Dieses Jahr erhalten unsere Atemschutzgeräteträger wieder die Möglichkeit, eine mobile Brandsimulationsanlage zu besuchen. Außerdem besuchen voraussichtlich drei weitere Mitglieder der Einsatzabteilung den Atemschutzgeräteträgerlehrgang. Wie jedes Jahr übernehmen wir auch wieder die Brandschutzerziehung der 4. Klassen an der Karl-Gärtner-Schule. Außerdem ist für dieses Jahr wieder eine 24h Übung für die Jugendfeuerwehr vorgesehen.

Nach einer kurzen Pause konnte die Jahreshauptversammlung des Vereins Freiwillige Feuerwehr Wiesbaden-Delkenheim e.V. durch den ersten Vorsitzenden Holger Kahl eröffnet werden. Dieser berichtete zunächst von den Ereignissen des letzten Jahres, darunter die Teilnahme am Rathausplatzfest, dem Kerbeumzug und dem Weihnachtsmarkt. Außerdem wurde der Tannenbaum wieder gestellt und geschmückt.

Auch im Verein waren Neuwahlen des Vorstands angesagt. Beginnend mit den Wahlen des Vorstands dürfen wir nun Dennis Grebert als 1. Vorsitzenden und Peter Gabriel als 2. Vorsitzenden beglückwünschen. Ebenfalls im neuen Vorstand heißen wir Peter Heißner als Kassierer, Torsten Brauer als sein Stellvertreter, sowie Maximilian Stahn als Schriftführer und sein Stellvertreter Marcel Bohl, Marlon Balzer als Pressewart, Robin Unverzagt als Jugendwart, Patrick Krause, Gerhardt Schneider und Dirk Balzer als Beisitzer willkommen. Im Zuge dessen verabschieden wir auch Holger Kahl und Udo Kramer, welche beide über 30 Jahre ununterbrochen im Vorstand tätig waren. Eine Ehrung gab es auch. Wir danken Markus Bücher für eine 50 Jährige treue Mitgliedschaft im Verein.

Dennis Grebert, Niklas Brauer, Marcel Bohl, Manuel Ohler, Tobias Reuß, Marlon Balzer, Dirk Balzer​
Dennis Grebert, Niklas Brauer, Marcel Bohl, Manuel Ohler, Tobias Reuß, Marlon Balzer, Dirk Balzer

Nach einem kurzen Ausblick ins Jahr 2024 würde die Versammlung um 12:20Uhr geschlossen.

Verkehrsunfall auf der A3

Am Abend des 26. Januar kam es im abendlichen Verkehr auf der Autobahn A3 zwischen dem Wiesbadener Kreuz und der Raststätte Medenbach zu einem Verkehrsunfall zwischen 4 Fahrzeugen im Bereich der linken Fahrspur.

Da unklar war, ob Personen noch im Fahrzeug eingeklemmt waren, wurden dazu auch die Freiwilligen Feuerwehren aus Nordenstadt und Delkenheim alarmiert. Da wir relativ schnell ausrücken konnten und sowohl die Nordenstadter Wehr, als auch die Berufsfeuerwehr bei Anfahrten auf die Autobahn (66) durch die Baustelle in der Stolberger Straße behindert werden, erreichten wir auch nach einem Rettungswagen als erstes Feuerwehrfahrzeug die Einsatzstelle.

Nach kurzer Erkundung stellte sich heraus, dass rund 10 Personen betroffen waren, von denen drei noch in ihrem Fahrzeug eingeschlossen, aber nicht eingeklemmt waren. Somit unterstützten wir Rettungsdienst und Polizei bei ihren Arbeiten. Drei andere Beteiligte wurden in umliegende Krankenhäuser verbracht. Insgesamt 9 Rettungswagen, ein Notarzt und die Einsatzleitung Rettungsdienst fuhren die Einsatzstelle an. Nach ca 90 Minuten war die Unfallstelle geräumt und wir konnten wieder einrücken.

Wasserschaden in Doppelhaushälften

Zu einer undichten Stelle in der Wasserleitung kam es am Abend des 25. Januar in einer Doppelhaushälfte in der Römerstraße. Bis die Bewohner das Problem bemerkten, waren bereits mehrere Zentimeter Wasser im gesamten Keller, sodass die Feuerwehr zur Hilfe gerufen wurde. In solchen Fällen rückt die Berufsfeuerwehr an. Da sich aber heraus stellte, dass das Wasser bereits durch die Wand und Bodenplatte auch in den Keller der benachbarten Doppelhaushälfte drang, musste ein zweiter Keller parallel bearbeitet werden. Da hierzu nicht genügend Gerätschaften auf einem Löschfahrzeug verladen sind, ließ das Fahrzeug der Berufsfeuerwehr noch das Fahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Delkenheim zur Unterstützung alarmieren.

Gut eineinhalb Stunden später und nach Einsatz einer Elektrotauchpume und merherer Wassersauger konnten wir den Einsatz beenden. Ab jetzt müssen Fachfirmen übernehmen.

Entstehungsbrand in Einkaufsladen schnell gelöscht

Am Nachmittag des Nikolaustages gab es gegen 13:45 Uhr einen Schwelbrand unter einer Verkaufstheke in einem Kaufladen in unmittelbarer Nähe zum Feuerwehrgerätehaus. Geistesgegenwärtig kippte der Inhaber blitzschnell einen in der Nähe stehenden Eimer mit Putzwasser darüber und löschte somit das Feuer. Da aber auch eine intensive Rauchentwicklung mit dem Entstehungsbrand einher ging, wurde parallel die Feuerwehr alarmiert.

Somit rückten die FF Delkenheim und der Löschzug der Berufsfeuerwehr, sowie ein Rettungswagen an. Außerdem wird tagsüber parallel zur Feuerwehr Delkenheim auch die Feuerwehr Nordenstadt alarmiert. Nach kurzer Erkundung unter Atemschutz konnte die Brandlast ins Freie verbacht werden. Das Gebäude wurde mit einem Belüftungsgerät rauchfrei geblasen und der Inhaber wurde wegen des Einatmen des Brandrauchs vom Rettungsdienst vorsorglich untersucht.

Um 14:30 Uhr waren alle Maßnahmen beendet und alle Kräfte rückten wieder ein.