Verkehrsunfall auf der L3028

Am Vormittag des 15. September kam es zu einem frontalen Verkehrsunfall zwischen zwei PKW auf der Brücke der L3028 über die ICE-Strecke zwischen der Autobahn-Anschlußstelle Nordenstadt und dem Abzweig zur Hauptwache in Delkenheim. Da zunächst die Meldung über eine eingeklemmte Person einging, wurden wir zusammen mit der Freiwilligen Feuerwehr Nordenstadt alarmiert.

Wir sicherten die Unfallstelle in südlicher Richtung ab, stellten den Brandschutz sicher und sicherten die Unfallfahrzeuge. Es stellte sich heraus, dass keine Person mehr eingeklemmt war und alle Beteiligten die Unfallfahrzeuge bereits verlassen haben. Um die medizinische Versorgung kümmerte sich der bereits vor uns eingetroffene Rettungsdienst, um das Abstreuen auslaufender Betriebsstoffe, sowie die Absicherung in westliche Richtung die Kräfte aus Nordenstadt.

Nach weniger als einer Stunde waren wir wieder einsatzbereit am Standort. Mehr darüber gibt es z.B. bei wiesbadenaktuell.de.

Neue Wehrführung in Delkenheim

Am 12. September fanden die Jahreshauptversammlungen der Freiwillgen Feuerwehr Wiesbaden-Delkenheim, sowie des Vereins Freiwillige Feuerwehr Wiesbaden-Delkenheim e.V. in der Turnhalle des TV Delkenheim statt. Die Versammlungen deckten die Jahre 2019 und 2020 gemeinsam ab, da in 2020 coronabedingt keine Versammlung stattfand.

Freiwillige Feuerwehr Wiesbaden-Delkenheim

Da der bisherige Wehrführer Holger Kahl berufsbedingt nicht mehr zur Verfügung steht und von seiner Funktion als Wehrführer zurückgetreten war, wurde die Sitzung vom stellv. Wehrführer Alexander Reuß geführt. An Gästen konnten der Stadtbrandinspektor Thomas Stein, sein Stellvertreter Lorenz Grebner, der Stadtjugendfeuerwehrwart Uwe Waldaestel, unser Betreuer bei der Berufsfeuerwehr Brandamtmann Jörg Heck, sowie der Ortsvorsteher Dr. Bernd Wittkowski begrüßt werden. Nach reichlich Berichten über die beiden vergangenen Jahre wurde der Feuerwehrausschuss entlastet.

Robin Unverzagt konnte nun zum Hauptfeuerwehrmann befördert werden. Geehrt wurden Peter Gabriel für 30 jährige aktive Dienstzeit in der Feuerwehr mit der Ehrenmedaille des Nassauischen Feuerwehrverbandes in Gold und Patrick Krause für sein langjähriges Mitwirken in der Jugendfeuerwehrleitung mit der Floriansmedaille der Hessischen Jugendfeuerwehr in Gold.

v.l.n.r. Peter Gabriel, Robin Unverzagt, Patrick Krause, Alexander Reuß

Auch Alexander Reuß trat nun von seiner Funktion als stellv. Wehrführer mit sofortiger Wirkung zurück. Unter der Wahlleitung des Stadtbrandinspektors Thomas Stein wurden nun Peter Gabriel zum Wehrführer und Dennis Grebert zum stellv. Wehrführer gewählt.

v.l.n.r. Alexander Reuß, Dennis Grebert, Peter Gabriel, Thomas Stein, Jörg Heck, Lorenz Grebner

Jahreshauptversammlung des Vereins Freiw. Feuerwehr Wiesbaden-Delkenheim e.V.

Auch beim Verein wurde die Versammlung für die beiden Jahre 2019 und 2020 gebündelt durchgeführt. Nach einigen weiteren Berichten konnte der Vereinsvorstand ebenfalls entlastet werden. Anders als bei der öffentlich-rechtlichen Feuerwehr sind Holger Kahl und Alexander Reuß nicht vom Vereinsvorsitz zurückgetreten, sondern werden ihre Ämter fortführen. Daher musste hier keine Neuwahl stattfinden. Jedoch ist ein Beisitzer nachzuwählen gewesen, da der bisherige Beisitzer Lukas Kopp durch Wegzug seinen Posten niedergelegt hat. Hier wurde Dirk Balzer in den Vereinsvorstand gewählt.

Geehrt werden konnten für 25 jährige Vereinsmitgliedschaft Ulrich Brauer und Karl-Heinz Schmidt. Eine Ehrung für 50 jährige Mitgliedschaft gab es bei Werner Becht, Klaus Jankowiak und Wolfgang Jirsch. Zum Ehrenmitglied wurden Horst Brauer und Horst Kahl ernannt.

v.l.n.r. Karl-Heinz Schmidt, Klaus Jankowiak, Werner Becht, Wolfgang Jirsch, Horst Brauer, Ulrich Brauer, Alexander Reuß

Sirenenprobe am 9. September

Die Stadt Wiesbaden verfügt über verschiedene Möglichkeiten die Bevölkerung auf Gefahrenlagen aufmerksam zu machen: Sie hält ein flächendeckendes Sirenennetz vor. Außerdem können mobile Lautsprecheranlagen sowie Rundfunkdurchsagen zum Einsatz kommen. Seit 2019 wird auch das Modulare Warnsystem des Bundes (MoWaS) genutzt, das unter anderem dazu dient Warnmeldungen an Smartphones zu übermitteln. Hierzu muss auf dem Smartphone eine der kostenlos verfügbaren Warn-Apps installiert sein. Seit Frühjahr 2020 werden die Meldungen, welche bei MoWaS eingestellt werden, auch auf den digitalen Stadtinfotafeln angezeigt.

Genauere Verhaltenshinweise und Anweisungen erhalten Sie über die Nutzung der WarnApps. Die WarnApps benennen den betroffenen Bereich und geben wichtige Hinweise zum richtigen Verhalten!

Am 09. September 2021 ist ein ausführlicher Sirenentest vorgesehen

  • 10:30 Uhr: Auslösen einer MoWaS Gefahreninformation der niedrigsten Priorität mit Hinweis auf die Sirenenprobe
  • 11:00 Uhr: Auslösung der Sirenen, Signal „Warnung der Bevölkerung“
    (einminütiger auf- und abschwellender Signalton)
  • Direkt im Anschluss: Entwarnung mit Auslösung der Sirenen, Signal „Entwarnung“
    (einminütiger gleichbleibender Dauerton).

Die Stadt Wiesbaden führt an folgenden Tagen Sirenenprobealarme durch:

  • zweiter Dienstag im Januar um 19 Uhr,
  • erster Samstag im April um 12 Uhr
  • zweiter Dienstag im Juli um 19 Uhr
  • zweiter Donnerstag im September um 11 Uhr
  • erster Samstag im Oktober um 12 Uhr

Zusatz-Informationen

Ständige Informationen aus erster Hand, Warnmeldungen sowie Verhaltenshinweise gibt die Feuerwehr Wiesbaden über die eigene Homepage: feuerwehr-wiesbaden.de

Die aktuellen Warnmeldungen für Wiesbaden sowie Anweisungen und Hinweise im Falle einer Warnung erhalten Sie unter: wiesbaden.de/warnung

Folgende Warnapps verarbeiten die Wiesbadener Warnmeldungen:
NINA, KatWarn, hessenWarn, BIWapp

Mehr Informationen Hintergründe und Abläufe zur „Warnung der Bevölkerung“ im Wiesbadener Stadtgebiet und zur Bedeutung der Sirenensignale finden Sie hier:

https://www.wiesbaden.de/microsite/feuerwehr/warnung-bevoelkerung

Auf unserem Twitter Kanal @FeuerwehrWI erhalten Sie zudem Kurzinformationen zu akuten Ereignissen.

Gewinnen Sie regelmäßig einen Einblick in unsere vielfältigen Aufgaben auf Facebook: @FeuerwehrWI

Über die Hintergründe und Abläufe des bundesweiten Warnsystems erhalten Sie hier Informationen: https://warnung-der-bevoelkerung.de/

PKW auf der A3

Zu einem brennenden PKW auf der A3 wurden wir am Vormittag des 1. August alarmiert. Vorgefunden haben wir aber nur einen liegengebliebenen PKW mit Motorschaden, bei dem viel Kühlwasserdampf austrat. Da sich der PKW aber am Ende einer Baustelle befand und eine Fahrspur blockierte, wurde er noch mit Manneskraft runter von der Fahrsprur in das Baustellenende geschoben, so dass der Verkehr wieder frei fließen konnte.

LKW Verkehrsunfall auf der A3

Am Morgen des 14. Juli kam es zu einem Verkerhsunfall zwischen zwei LKW auf der Autobahn A3. Zunächst gemeldet zwischen dem Wiesbadener Kreuz und der Raststätte Medenbach zeigt sich aber, dass sich der Unfal einige Kilometer hinter der Raststätte in Richtung Niedernhausen befand. Wir kümmerten uns um die Absicherung der Einsatzstelle, während die Kräfte der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr Nordenstadt sich um die technische Rettung eins eingeklemmten LKW Fahrers, sowie den Brandschutz kümmerten.

Zwischenzeitlich musste die Autobahn auch voll gesperrt werden. Da zunächst die Schwere der Verletzungen nicht bekannt war, landete auch ein Rettungshubschrauber auf der Fahrbahn. Dieser konnte dann aber ohne Patient weiter zu weiteren Einsätzen fliegen, da der LKW Fahrer auch problemlos per Rettungswagen in eine Klinik verbracht werden konnte.

Nach ca 3 Stunden war der Einsatz für uns beendet.

Fehlalarm

Am Mittag des 12. Juli brannte es angeblich in einer Küche in der Düsseldorfer Straße. Eine Erkundung des Bereichs ergab aber keinerlei Anzeichen für eine Rauchentwicklung. Somit wurde der Anruf genauer überprüft und ergab, dass sich der Anrufer nicht mal in Delkenheim befand. Der Vorgang wurde der Polizei übergeben und alle Kräfte konnten wieder einrücken.

Brandsicherheitsdienst in der Brita Arena

Am 11. Juli durfte die Feuerwehr Delkenheim den Brandsicherheitsdienst in der Brita Arena im Rahmen des dort stattfindenden Strandkorb Festivals stellen, wie auch zahlreiche andere Freiwillige Feuerwehren Wiesbadens in den Wochen davor und danach. Während der Veranstaltung zwischen 16 und 22 Uhr stellten wir unser Löschfahrzeug einsatzbereit neben der Brita Arena in Position, verbunden mit den dortigen Löscheinrichtungen, um im Bedarfsfall sofort eingreifen zu können.